Grafisch, urbane Neugestaltung des Kultur und Gartendenkmals „Volkspark Köpenick“

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Senat für Stadtentwicklung, dem Bezirksamt Treptow-Köpenick / Straßen- und Grünflächenamt und der Wilhelm Bölsche Schule Berlin werden Teilbereiche der im Jahr 1928-29 gegründeten Parkanlage mit künstlerisch anspruchsvollen Street Art Fassadenbildern neu, emotional ansprechend und professionell gestaltet. Die neue, künstlerische Gestaltung der vorhandenen Bausubstanz geschieht im Einklang mit dem Umfeld und der Natur.

Die mit den Schülern der Wilhelm Bölsche Schule zu gestaltenden Objekte laden anschließend wieder zum Verweilen ein. Der anspruchsvolle Kunstanstrich dient zudem als Schutz vor Vandalismus.
Projektzeitraum : Oktober 2016 – Mai 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.